Mittwoch, 13. Juni 2018
Caipirinha - Das beste Rezept von allen
Sommerzeit = Caipi-Zeit. Was gibt es schöneres im Sommer als unter freien Himmel eine leckere Caipirinha zu trinken. Vielleicht zwei. O.k. mir fallen auch noch ein paar andere schöne Sachen ein die Spaß machen, aber es geht jetzt um Caipirinha. Ich will euch hier mal erklären, wie leicht es ist sich einen Caipi selbst zu machen. Also hier die Bedienungsanleitung:

Als erstes brauchen wir mal Limetten und braunen Zucker. Strohalme können auch nicht schaden. Dann können wir auch einen Stößel gebrauchen, etwa so einen wie wir ihn vom Mörser her kennen. Dann kommt natürlich die Hauptzutat, nämlich der Cachaca oder Cachaça wie es richtig geschrieben ist. Es gibt da mehrere Möglichkeiten: 51 Cachaca, Berro d’Agua, Canario Cachaca, Bossa Cachaca und natürlich Pitu Cachaca. Um nur einige zu nennen, es gibt natürlich noch mehr.

Als nächstes brauchen wir mal Eis. Das gibt ja neuerdings an jeder gutsortierten Tanke. Also machen wir uns auf zur Tanke unseres Vertrauens und besorgen uns dort einen Beutel gestoßenes Eis. Der Preis liegt so bei 4 Euro. Viel teurer kann man sein Wasser nicht verkaufen. Was soll’s, das ist es uns heute mal wert.

So, jetzt haben wir eigentlich alles. Jetzt kann es losgehen. Wir nehmen also ein Glas, es darf ruhig ein großes sein und geben eine geachtelte Limette hinein. Darauf streuen wir nun etwa einen gehäuften Löffel brauen Zucker (je nach Belieben mehr oder weniger). Anschließend füllen wir mit dem Cachaca auf. Jeder weiß am besten selbst, wie viel er da nehmen muss. Das Ganze drücken wir dann mit unserm Stößel ordentlich durch, damit der Saft aus den Limetten fließt. Zum Schluß kommt noch das Crushed Ice von der Tanke ins Glas, umrühren und fertig ist der leckere Caipi.

Der Kenner wird jetzt wahrscheinlich laut aufbrüllen, aber alternativ kann man einen Caipi auch mit weißen Rum machen, sowas wie Barcardi. Aber nur wenn man es nicht ganz so genau nimmt. Lecker ist das auch allemal.

Cin Cin!

... link (0 Kommentare)   ... comment


Donnerstag, 7. Juni 2018
Inhalt folgt in Kürze
Hallo, mein erster Beitrag folgt in Kürze.

... link (0 Kommentare)   ... comment